Willkommen beim RSV Lutherstadt Wittenberg

Das war sie, die 26. Wittenberger Süd-Fläming-Tour am 24.09.2022

Nach 2 Jahren Sparvariante mit einer Landes Zielfahrt fand unsere RTF nun wieder planmäßig statt.
Viele Absagen im Breitensportkalender und geringe Teilnehmerzahlen um uns herum haben auch uns dazu veranlasst, vorsichtig und strategisch zu planen. Der Plan hat sich als richtig erwiesen!

Bei schönstem Herbstwetter waren unsere Runden gut gewählt und der Start- und Zielbereich ordentlich vorbereitet. Eher spärlich sammelten sich dann schließlich die Teilnehmer, oder anders ausgedrückt- es waren noch genügend Parkplätze vorhanden.

Pünktlich 10:00 Uhr erfolgte die Freigabe auf die 4 Strecken, diesjährig von 43,7 km, 75,4 km, 123 km und 148 km Distanz.
Resümee der Teilnehmerzahlen: 17 Wertungskartenfahrer und 40 sog. Trimmfahrer; hinzu kamen 13 Vereinsmitglieder die ebenfalls auf die Strecke gingen.

Sportlich gesehen und am Feedback der Teilnehmer gemessen war es eine tolle Veranstaltung und das Lob der Teilnehmer für die Streckenauswahl und Versorgung macht uns stolz. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht würde sich allerdings ein anderes Bild ergeben.

Unser Dank geht an alle Helfer des Vereins, einschließlich der Ehepartner und Familienmitglieder sowie an die Fa. Feldbinder Fahrzeugwerke und WIKANA.
(weitere Bilder in der Galerie)

Die Top-Fahrer beim Wittenberger Altstadtrennen auf dem Podium

Der Wiedereinstieg ist geschafft. Nach einigen Jahren Pause ist es den Veranstaltern erneut gelungen ein attraktives Fahrerfeld auf den Rundkurs um das Weltkulturerbe zu bringen. Wo gibt es sowas sonst?
Nachdem die kleinsten Nachwuchstalente bei der Kleinen Friedensfahrt ihre Kräfte gemessen hatten, ging das Profirennen auf die Rundenhatz- angeführt von Fahrern renomierter World Tour Teams.
Ausreißergruppen und Sprinteinlagen machten das Rennen, welches auf 45 Runden a 1,4 km angesetzt war, für alle Zuschauer spannend und für die Teilnehmer zur Herausforderung. "Sehr schön und sehr schnell" war der Tenor nach dem Rennen!
Ein tolles Finish boten letztlich Roger Kluge vom Team Lotto Soudal, Max Kanter vom Movistar Team und Felix Groß vom UAE Team Emirates, welche sich in dieser Reihenfolge die Trophäen sicherten.
Ein Dankeschön an alle Sponsoren, Verantwortliche, Helfer und Aktive- es war ein tolles Radsportfest!

Die Ergebnisliste findet ihr hier!

Erfolgreiche Fortsetzung!

Neuauflage des Luther Cycling Cup am 03.04.22 nach 2 Jahren Corona-Pause. Wir waren mit der Resonanz, den Ergebnissen und mit unserer Arbeit sehr zufrieden.

Nach langer und aufwendiger Vorbereitung standen nunmehr 112 Sportler in 15 Altersklassen an der Startlinie. Die Senioren 2/3 und die Schüler u15 bildeten dabei die stärksten Starterfelder. Bei den Erwachsenen dominierten die Fahrer vom Team Urkrostitzer Alkoholfrei das Geschehen; in den Nachwuchsklassen boten die Akteure vom RSV Osterweddingen und dem White Rock Weißenfalls starke Leistungen. Aber auch unsere eigenen Athleten setzten in verschiedenen Altersklassen Akzente. In einem taktischen Rennen erkämpfte sich Mardius Müller bei der Jugend u17 einen 2. Platz, Marie Schapelt bei der weiblichen Jugend u17 und Mia strejcek bei den Schülerinnen u13 je einen 3. Platz. Alle Ergebnisse findet ihr bei zpn-timing.

Unser Dank gilt allen Helfern vor, während und nach dem Event sowie allen Förderern der Veranstaltung.

Vorstand neu zusammengesetzt!

Bei der obligatorischen Jahreshauptversammlung des Vereins am 25.03.2022 war neben der Rechenschaftslegung des Vorsitzenden Michael Strache auch die satzungsgemäße Vorstandswahl ein wichtiger Tagesordnungspunkt. Da zurückliegend zwei Vorstandsmitglieder ihr Amt niederlegten war eine neue Zusammensetzung des Vorstandes auch zwingend erforderlich.

Nach 25jähriger Amtszeit wurde Michael Strache erneut zum Vorsitzenden gewählt, Maik Schapelt, Andre' Martin, Holger Glatz und Steffen Bohne bilden mit ihm den Vorstand und lenken die Geschicke des Vereins.

Einen Tag später, bei der Hauptversammlung des Landesverbandes Radsport, wurde Michael Strache in Anerkennung seiner Verdienste um den Radsport die BDR-Verdienstmedaille verliehen.

Rahmenprogramm für 2022 abgesteckt!

In der ersten Vorstandssitzung des Jahres haben wir uns auf einen ersten Rahmen für unsere Vorhaben 2022 verständigt. Von einem angemessenen Wettkampfkalender für das Nachwuchsteam, über interessante Ausfahrten und Unternehmungen für unsere Senioren bis hin zu den feststehenden Veranstaltungen im Straßenkalender und RTF-Bereich wurde alles besprochen und zum Teil terminlich hinterlegt.

Terminlich abgesichert wurden diesbezüglich:
- Luthers Cycling Cup am 04.03.2022 (siehe Termine/Veranstaltungen)
- der Wittenberger Radsporttag am 03.09.2022
- die Wittenberger Süd-Fläming-Tour am 24.09.2022

Jubiläum- 30 Jahre RSV

Am 22.11.1991 begann mit einem Haufen Radsportenthusiasten die Geschichte des Radsportvereins Lutherstadt Wittenberg. 10 Anhänger dieser schönen Sportart wollten ihr gemeinsames Hobby in einem Verein bündeln; 9 davon konnten das bei der Gründungsversammlung im Gasthof "Grauer Wolf" formell besiegeln.
Seitdem pedalieren unsere Sportler in Trainingsfahrten im Landkreis und Umgebung, bei RTF-Veranstaltungen in ganz Deutchland, internationalen Jedermannrennen und im Straßenrennsport- vom Kinder- bis Seniorenbereich.
Viele beachtenswerte Erfolge kennzeichnen den Ausbau des Vereins, der in der Spitze bis zu 76 Mitglieder vereinte. Seit nunmehr 25 Jahren steht Michael Strache als Vorsitzender an der Spitze, als Gründungsmitglied auch ein Wegbereiter dieser erfolgreichen Entwicklung.

Wir danken allen Vereinsmitgliedern, Sponsoren und Förderern die die Heranbildung des Vereins unterstützten.

1991

1994

2018